Rebgut - Wengert

Abbruch | Umbau | Sanierung

Rebgut - Wengert

Abbruch | Umbau | Sanierung

Objektbeschreibung:

In den Jahren 2010 - 2021 wurde das staatliche Weinversuchsgut in Lauda-Königshofen im lieblichen Taubertal nach längerem Leerstand in vier Bauabschnitten zu einem Vier-Sterne Hotel mit Restaurant und Veranstaltungsräumen umgestaltet und modernisiert.

Hierzu wurde eine Gesamtkonzeption entwickelt, welche die Belange eines historischen, staatlichen Weinversuchsgutes, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Wohnbebauung und der angrenzenden Weinberge, mit modernen Appartements und Hotelzimmern, Veranstaltungsräumen und eigener Gastronomie berücksichtigt.

 

Architektur:

Im zweiten Abschnitt erfolgten der Rückbau eines weitgehend leerstehenden Nebengebäudes aus den 70er Jahren bis auf das Erdgeschoss und ein Hotelneubau auf etwas vergrößertem Grundriss. Passend zu der umgebenden historischen Bausubstanz wurden die Baustoffe und Farben in dem Neubau „Wengert“ reduziert eingesetzt.

 

Der Muschelkalkboden im Bereich der Erschließungstreppen und den Fluren bringt Bezüge zu der Region und zum natürlichen Produkt Wein. In den zehn Hotelzimmern wird die Kombination von Holz, Glas und farbigen Möbeln bewusst spannungsvoll, aber dennoch zurückhaltend eingesetzt. Die Zimmer mit den raumhohen Glaselementen ermöglichen einen ungestörten Ausblick in die unmittelbar angrenzenden Weinberge (sprachgebräuchlich: Wengert) und bilden perfekte Rückzugsorte zum wohligen Entspannen.

 

Zur Gliederung der Gebäudefassade wurden speziell gefräste und sich wiederholende Holzwerkstoffelemente entwickelt und in Teilbereichen der Fassade montiert. Diese vorgehängte „Rankenfassade“, welche den Ranken eines Rebstockes nachempfunden ist, ergibt bei wechselnder Sonneneinstrahlung unterschiedliche, faszinierende Licht- und Schattenspiele an der Putzfassadenoberfläche. Einzigartige Durchblicke in die umgebende Landschaft und dem historischen Gesamtensemble sind dem Betrachter garantiert.

 

Bei dem Entwurf und der Auswahl der Materialien für die Neugestaltung der Innenräume wollten wir die aus den 70er Jahren stammende Sichtbetonoberflächen als gebäudeprägendes Erscheinungsbild soweit wie möglich erhalten. Die Betonfertigteilbauweise mit