FIRMA LAUDA - VERBINDUNGSBAU UND PRODUKTIONSHALLE

Neubau

FIRMA LAUDA - VERBINDUNGSBAU UND PRODUKTIONSHALLE

Neubau

Standortplanung:

Ausgehend von dem über 50 jährigen Firmenbestand mit vorhandenen Produktions- und Verwaltungsgebäuden wurde ein Masterplan zur Umstrukturierung bestehender und Anordnung neuer Industriegebäuden mit entsprechenden Anlieferungs-, Besucher und Mitarbeiterzugängen einschließlich der erforderlichen Parkplatzflächen erstellt. Eine Trennung von Fahr- und Personenverkehr innerhalb des Firmengeländes hatte hierbei Vorrang. Die neuen Industriegebäuden und sein Vorfeld bestimmen das Erscheinungsbild des Standortes. Weitere Bauabschnitte für Produktion und Verwaltung können störungsfrei und zeitlich unabhängig erfolgen.

 

Architektur:

Der großflächig verglaste Verbindungsbau ermöglicht die interne Erschließung und den internen Warenverkehr innerhalb der bestehenden Fabrikgebäude wie auch zu dem zentralen neu erstellten Hochregallager. Die nach Abbruch alter Bestandsgebäude an den Verbindungsbau angedockte neue Produktionshalle mit durchlaufendem Fensterband, bietet kommunikative, hochtechnische Produktionsarbeitsplätze mit Blick auf die durch Weinbau geprägte Landschaft des Taubertals.

Entwurfsbestimmend war die geforderte Schaffung einer internen Verbindung von Produktions-, Lager- und Büroflächen mit ergänzenden, innovativen Erweiterungsbauten. Alle Produktionsarbeitsplätze mussten mittels Milkrun zur Materialversorgung und späteren Einlagerung und Versand in einem zentralen Lager, erreichbar sein.